Archäologe für einen Tag

16 septembre 2018
Éducation/Sensibilisation
Atelier pédagogique, Jeune public

Das Projekt „Archäologe für einen Tag“ bettet sich in den Tag der offenen Tür am 16.09.2018 bei der Römervilla in Goeblingen-Miecher ein. Es richtet sich an Jugendliche ab 10 Jahren und beinhaltet theoretische und praxisorientierte Aspekte.

Theoretischer Aspekt: Historischer Überblick
Im kleinen Wäldchen „Miecher“ zwischen Goeblingen und Nospelt liegt eine ausgedehnte gallo-römische Siedlung. Bei Ausgrabungen wurden bereits sieben Steingebäude eines Gutshofes freigelegt. Ende des dritten Jahrhunderts n. Chr. wurde das Hauptwohngebäude zu einer römischen Befestigungsanlage, einem Burgus, ausgebaut. Als die Toten der Umgebung nach keltischem Ritual beigesetzt wurden, beerdigte man hier bereits im 3. Jahrzehnt n. Chr. die Verstorbenen, zumindest die Hausherren, nach römischem Brauch in einem imposanten Grabrundbau. Dies ist ein Hinweis auf den Reichtum der damaligen Bewohner. Die Anlage war während mehr als 4 Jahrhunderte bewohnt. Etwa 500 m vom gallo-römischen Gutshof entfernt, hat Georges Kayser 1966 vier reiche treverische Reitergräber entdeckt und geborgen. Sie wurden in den letzten Jahrzehnten v. Chr. angelegt und sind Zeuge vom Übergang der keltischen in die römische Kultur. Diese Funde zählen zu den wichtigsten Entdeckungen aus der Spätlatènezeit in Nordostgallien.

Praxisorientierter Aspekt: Einführung in die Archäologie
Ein erfahrener Grabungsleiter der „D’Georges Kayser Altertumsfuerscher a.s.b.l.“ gibt eine Einweisung in die archäologischen Methoden und Techniken der Feldgrabung, die an diesem Fundort angewendet werden. Dies beinhaltet einen Einblick in die Abstich- und die Schichtengrabung sowie in die Auswertung von Prospektionsdaten. Außerdem wird erläutert, wie Bergung und Kategorisierung von Kleinfunden als auch die Dokumentation der Ausgrabung (Zeichnen, Fotografieren, Aufmessen, Erstellen eines Grabungstagebuchs) verläuft. Zudem werden die Erhaltungsmöglichkeiten der gefundenen Objekte sowie archäologischen Strukturen erläutert. Die Jugendlichen haben die Möglichkeit, einen Teil des Erlernten auf einer ausgewiesenen Grabungsfläche anzuwenden und somit aktiv an der Erforschung des kulturellen Erbgutes teilzunehmen und Eindrücke aus dem Berufsleben des Archäologen zu erhalten.

Horaire
16 septembre 2018 11h00
Lieu
Goeblange
Producteur/porteur du projet
D'Georges Kayser Altertumsfuerscher a.s.b.l.
2, rue d'Olm
8392 Nospelt
Contact
D'Georges Kayser Altertumsfuerscher a.s.b.l.
musee@gka.lu
+352 26302773
© D'Georges Kayser Altertumsfuerscher a.s.b.l.